85er GPz 550 wiederbeleben

      85er GPz 550 wiederbeleben

      Servus, ich hoffe ich bin hier richtig mit meinenm Beitrag.
      Wie ja schon in meiner Vorstellung erwähnt, belebe ich zurzeit eine GPz 550.
      Die üblichen Arbeiten sind mir schon bekannt.
      Es wurde gesagt das da eine Menge Sprit ausgelaufen sei und das wohl der Tank durchgerostet ist.
      Konnte ich mir nicht vorstellen.
      Also erstmal den Tank runter, war zwar leer aber vom Zustand absolut neuwertig, nicht einen Rostpickel - Weder innen noch außen.
      Beim Ablassen des Öls habe ich dann sehr deutlich feststellen müssen wo der Sprit hingeflossen ist, ca. 5 Liter "Gemisch" kamen aus dem Motor.
      Das kenne ich schon!
      Der Benzinhahn war jedenfalls total hinüber, dazu defekte Schwimmernadelventile.

      Ich bin jetzt dabei das gute Stück zu zerlegen, verzweifel jedoch schon am Batteriekasten :evil:
      Das kann doch nicht so schwer sein, ich bin doch nicht blöd :wacko:
      Meine Suche im Web nach nem Reparaturhandbuch hat auch nicht so wirklich geholfen.
      Hat einer evrl- ein paat Tipps auf was ich achten muß, gibts "Macken" bei diesem Typ?
      Auch ein Tipp zwecks Reparaturanleitung wäre super :thumbsup:

      Ach ja,
      GPz 550 ut
      BJ 85
      27 Tkm

      DLzG
      Hoschi
      So, alles soweit draußen.
      War nach mehrmaligem genauem Hinsehen gar nicht so schwer.
      Ansauggummis hab ich schon neue, Vergaserstutzen kommen nächste Woche.
      Jetzt kümmer ich mich mal um die Vergaser, Schwimmernadelventile kommen neue rein.
      Bei den Hauptdüsen bin ich mir nich so sicher ob ich die bloß reinige oder neue hernehme.
      Das Teil ist ja durch 115er Düsen auf 50 PS gedrosselt, entweder ich baue wieder originale ein und nehme die Scheiben bei den Stutzenraus oder ich laß es so wies jetzt ist.
      Gedrosselt lässt sie sich evtl. besser verkaufen?